ENDURO Team

Dynamic Bike Team Eppan goes ENDURO!

Mit dem Jahr 2021 haben wir als Verein uns einer neuen Herausforderung gestellt:
wir wollen als Radsportverein weiter wachsen, und das Angebot für unsere Mitglieder erweitern.
Auch aufgrund einer gesteigerten Nachfrage, wurde das Team Enduro ins Leben gerufen: ausgestattet mit einem neuen Teamdress, nehmen unsre Jungs an der Enduro World Series und der Toscano Enduro Series teil, sowie an den nationalen Meisterschaften.

Was genau ist Enduro?
Die Mountainbike-Disziplin Enduro ist eine Mischung von Cross Country und Downhill. Es gilt für jeden Fahrer, abwechselnd mehrere bergab-orientierte Wertungsprüfungen - sogenannte Stages - und die dazwischen liegenden Verbindungsstrecken zu absolvieren. Dafür werden meist auch eigene Enduro-Bikes als Sportgerät verwendet. Diese haben zwischen 150 - 170 mm Federweg, und sind auch bergauf noch vernünftig fahrbar.

Der internationale Radsportverband UCI hat diese Sportart - auch aufgrund des stetig steigenden Interesses - im Jahr 2014 als eigenständige Disziplin im Radsport anerkannt, und Regeln dazu definiert.

Die wichtigsten Merkmale eines Enduro-Rennens sind:
- der Schwerpunkt des Endurorennens liegt auf den körperlichen und technischen Fähigkeiten des Teilnehmers
- Wertungprüfungen führen größtenteils bergab; kurze Tret- und Bergaufpassagen sind jedoch möglich und erlaubt
- die Schwierigkeit der Strecken ist unterschiedlich, sie variert von leicht fahrbar bis hin zu fast unfahrbaren Teilstücken
- die gemessenen Zeiten der einzelnen Wertungsprüfungen werden addiert und als Gesamtzeit ausgegeben
- die Verbindungsetappen zwischen den einzelnen Wertungsprüfungen können sowohl mechanisch als auch mit eigener Kraft zurückgelegt werden. Je nach Rennen gibt es dafür vorgegebene Zeiten, die eingehalten werden müssen, da es ansonsten Zeitstrafen gibt

Je nach Rennformat können die Wertungsprüfungen (Stages) besichtigt und trainiert, oder auf Sicht (blind) gefahren werden. In vielen Rennserien hat es sich etabliert, dass die Rennstrecke erst 1 Tag vor dem Rennen bekannt gegeben wird, und nur an dem Tag darauf trainiert werden kann. Bei der EWS (Enduro World Series) darf jede Stage zudem nur 1 einziges Mal befahren werden.

Bei einem Defekt ist der Fahrer auf sich alleine gestellt; er darf keine Hilfe von außen in Anspruch nehmen; der Austausch von Parts wie Rahmen, Federgabel, Dämpfer oder Laufrädern wird mit einer Zeitstrafe geahndet.

Willst auch Du Teil unseres Dynamic Bike Enduro Teams werden? Dann meld Dich bei uns unter info@dynamicbiketeam.it !

Unsere Enduro Rider:

lg md sm xs